ODEG Logo

Vom Bahnhof Stendal zur Roland-Statue

  • Mit Schwert und Schild steht er für Stadtrecht und bürgerliche Freiheit. Sogar ein Lied ist ihm gewidmet: das Rolandlied. In Stendal können Sie einem ganz besonderen Exemplar seiner Art „Guten Tag“ sagen. Seit 1525 wacht hier die drittgrößte Roland-Statue Deutschlands über den Rathausplatz.
  • In der historischen Innenstadt warten gleich fünf gotische Backsteinkirchen auf fromme oder interessierte Besucher. Zwei spätmittelalterliche Tortürme zeugen von der Wehrhaftigkeit der einstigen Hansestadt.
  • Und natürlich sollte man sich das Rathaus mit seiner beeindruckenden Schnitzwand aus dem Jahr 1462 nicht entgehen lassen. Haben Sie den kleinen Fuchs entdeckt?

    stendal.de

Tipps

1Abhängen im Hochseilgarten

Wer es lieber sportlich mag, lässt im Hochseilgarten die Erde ein paar Meter unter sich.

Wahrburger Straße 130 (am MAD-Club), 39576 Hansestadt Stendal
stendal.de/de/mad-club

2Altmärkisches im Katharinenkloster

Möglichst viel Stendal auf einmal erleben? Dann nichts wie ab ins Altmärkische Museum im ehemaligen Katharinenkloster, einem Backsteingotikbau aus dem 15. Jahrhundert. Ausstellungen zeigen prähistorische Funde und informieren über die mittelalterliche Stadtgeschichte. In der Katharinenkirche finden regelmäßig Konzerte statt.

Telefon: 03931 65-11 90 | altmaerkische-museum

3Wildheit am Stadtsee

Familien mit Kindern zieht es zu den Tigern, Bären und lustigen Äffchen in dem Tierpark am Stadtsee.

Uchtewall 11, 39576 Stendal
Telefon: 03931 41 78 46 | tiergarten.stendal.de

Und in den anderen Bundesländern?

Folgen Sie uns!

Wir fahren im Auftrag: