ODEG Logo

Fragen zu den KISS-Zügen

  • Warum kommt es manchmal zu Temperaturschwankungen in den Wagen des Zuges?

    Die intensive Nutzung der Klimaanlagenerfordert Höchstleistung und Steuerungspräzision von den Heiz-und Kühlaggregaten. Daher lassen sichTemperatur-Anpassungsstörungen leider nicht immer vermeiden. So kommt es teilweise bei sommerlichen Höchstwertenunerwartet zu einer unzureichenden Kühlleistung oder gar Komplettausfällen. Ebenso ist bei gemäßigten oder kühlen Außentemperaturen die Wärmeleistung nicht immer ausreichend.

    Die Störungsgründe sind vielseitig: Türen werden ständig geöffnet, so dass teilweise große Temperaturunterschiede zwischen innen und außen entstehen. Außerdem verstopfen Feinstaub und Pflanzenpollen die feinporigen Filter.

    Auch für uns hat eine fehlerfreie Funktion der Klimaanlagen oberste Priorität. Wir sind stets im engen Austausch mit dem Hersteller und Zulieferer. Regelmäßig erfolgen Software-Updates, um die Leistungen der Aggregate stabil zu halten. Darüber hinaus werden Filter und Ventile immer wiederausgetauscht.

  • Warum gehen die automatischen Durchgangstüren im Zug manchmal nicht gleich auf?

    Manchmal kommt es zu Störungen bei den elektrischen Schiebetüren. Diese Fehler bzw. diese Nichtfunktionen sind unschön für unsere Fahrgäste, da das Öffnen dann problematisch ist. Sollte es zu einer Störung kommen, werden die elektrischen Schiebetüren so schnell wie möglich repariert, sodass eine störungsfreie Öffnung für alle Fahrgäste wieder möglich ist.

    Derzeit verdeutlichen Aufkleber an den Türen, dass der Fahrgast diese bei Versagen auch mit eigener Muskelkraft manuell öffnen kann. Sollte Ihnen das nicht möglich sein, helfen dabei auch gerne unsere Servicemitarbeiter/-innen im Zug.

  • Warum sind manchmal einzelne Toiletten im Zug außer Betrieb und nicht nutzbar?

    Damit die Toiletten im Zug Ihren und unseren Hygienestandards entsprechen, werden sie regelmäßig geleert und mit Frischwasser befüllt.

    Einige Fahrgäste werfen leider Abfälle in die Zugtoilette, die das System nicht verarbeiten kann, wie z. B. Babyfeuchttücher. In Ausnahmefällen kann es zu Beeinträchtigungen in den Reinigungsabläufen kommen.

    Durch extremes Reiseaufkommen, Zugausfälle oder eine Störung der Absauganlage können wir die plangerechte Leerung manchmal nicht einhalten. Sobald das Fassungsvolumen erreicht ist, müssen wir die Sanitäranlagen sperren, um ein Überlaufen zu verhindern.

  • Warum fahren manchmal die Schiebetritte der KISS-Züge nicht aus?

    An manchen Bahnsteigen ist der Spalt zwischen Zug und Bahnsteigkante sehr groß. Ein sicherer Ein- und Ausstieg in unsere Züge ist uns besonders wichtig. Daher befinden sich an einigen Zugtypen (KISS, RegioShuttle, GTW) Schiebetritte zur Spaltüberbrückung. Leider kommt es manchmal zu Problemen beim Ausfahren. An den Schiebetritten befinden sich Sensoren, die den Abstand zur Bahnsteigkante messen. Sind diese Sensoren durch Staub oder Dreck beschmutzt, funktionieren sie nicht korrekt und die Schiebetritte fahren nicht aus.

    Mobilitätseingeschränkte Personen bitten wir, ihre Reise rechtzeitig per Kontaktformular anzumelden. Unser Servicepersonal stellt Ihnen dann in der Mitte des Zuges (Wagen ist außen gekennzeichnet) eine Rampe zur Spaltüberbrückung bereit.

  • Ist das Platzangebot in den neuen KISS-Zügen der ODEG geringer als früher?

    Die 16 KISS-Züge der ODEG auf den Linien RE2 und RE4 bestehen jeweils aus 4 Doppelstock-Wagen mit insgesamt 428 Sitz- und 661 Stehplätzen. Davon befinden sich 24 Sitze in der 1. Klasse, hier ist der Mehrwert noch mehr Beinfreiheit. Insgesamt bieten die KISS-Züge sogar 6 Sitzplätze mehr als die zuvor eingesetzten Züge von DB Regio.

    Die Anzahl der Sitz- und Stehplätze sind Vorgaben/Auflagen des Auftraggebers (VBB), die im Zusammenhang mit einer öffentlichen Ausschreibung eines Vergabeverfahrens gefordert werden. Das offiziell bei dem Verkehrsunternehmen bestellte Platzangebot richtet sich nach den erhobenen durchschnittlichen Fahrgastzahlen und wird langfristig vor dem Bau des Zuges festgelegt.

  • Warum gibt es in den KISS-Zügen keine Snacks und Getränke?

    Snacks und Getränke anzubieten, ist ein zusätzlicher Service, dessen Mehrwert für den Fahrgast wir auch schätzen. Wir freuen uns, Ihnen auf den ODEG-Linien in der Lausitz Catering am Platz anbieten zu können. In den KISS-Zügen muss darauf aufgrund des wesentlich größeren Fahrgastaufkommens verzichtet werden.

    Auf Selbstbedienungsautomaten wurde zugunsten des Platzangebotes verzichtet. Da vor allem Pendler meist die Möglichkeit haben an den Bahnhöfen Snacks und Getränke zu kaufen, ist ein Nachrüsten vorerst auch nicht geplant. Zusätzliche Hürde für eine Umsetzung besteht außerdem darin, dass Automaten laut der Auflage des VBB über den barrierefreien Bereich erreichbar sein müssten. Hier findet sich zugunsten des benötigten Platzes keine Möglichkeit in den KISS-Zügen. Ein mobiler Catering-Service ist angedacht, wird jedoch frühestens umgesetzt, wenn auf den Strecken RE2 und RE4 alles reibungslos läuft.

  • Warum ist der Platz für die Gepäckablage so knapp bemessen?

    Die Maße der Gepäckablagen sind durch den VBB geregelt. Die Ablageflächen bieten Umhängetaschen und kleineren Rucksäcken ausreichend Platz.

    Unser Tipp für größere Gepäckstücke und sperrige Gegenstände: Verstauen Sie diese im Fußbereich unter den Sitzen, zwischen den Rücklehnen von zwei aneinanderlehnenden Sitzen oder nutzen Sie die Mehrzweckflächen in den unteren Wagen. 


  • Wo sind die Kleiderhaken im KISS-Zug?

    Die Kleiderhaken befinden sich seitlich an den Kopfteilen der Sitze und zwischen den Fenstern. Die Forderung im Verkehrsvertrag des VBB verlangt 90 % Anzahl der Kleiderhaken bezogen auf die Anzahl der Reisenden. Diese Auflage wurde im KISS-Zug umgesetzt.

  • Kann man bei der ODEG Sitzplätze reservieren?

    Eine Sitzplatzreservierung ist in den ODEG-Zügen und allgemein im Regionalverkehr nicht möglich.

  • Gibt es in den ODEG-Zügen eine 1. Klasse?

    Unsere KISS-Doppelstockzüge auf den Linien RE2 und RE4 haben 24 Sitzplätze in der 1. Klasse.

  • Welchen zusätzlichen Komfort bekomme ich in der 1. Klasse geboten?

    In der 1. Klasse erwarten Sie helles, freundliches Design, viel Beinfreiheit, individuell regulierbare Sitze, angenehme Beleuchtung und große Panoramafenster. Pro Vierersitzgruppe befinden sich Tische an Bord. Lehnen Sie sich zurück und genießen die vorbeiziehende Landschaft oder arbeiten Sie in ruhiger Umgebung.

  • Wo kann ich ein Ticket für die 1. Klasse erwerben?

    Sie können jederzeit eine Fahrkarte für den Übergang in die erste Klasse im Zug erwerben. Aufpreise für die Nutzung der 1. Klasse entsprechen den Preisangaben des jeweiligen Verbundes bzw. bei verbundübergreifenden Fahrten dem DB-Tarifsystem. Sie finden die konkreten Preise auch auf den jeweiligen Internetseiten.

  • Wo finde ich die 1. Klasse?

    Die für 1. Klasse steht auf der Zugspitze.

    Bei unseren KISS-Zügen weist die gelbe Plakette mit der großen Eins auf der Zugspitze darauf hin, dass sich der Einstieg der 1. Klasse unmittelbar hinter dem einfahrenden Triebfahrzeug befindet. Ist die Plakette hingegen nicht sichtbar, finden Sie die 1. Klasse am Ende des Zuges. Fahrgäste der 1. Klasse warten deshalb am besten in der Mitte des Bahnsteiges. Von dort aus sind es nur ein paar Schritte ins Komfort-Abteil.

Zugverspätungen und -ausfälle

  • Warum sind die Züge der ODEG manchmal verspätet oder fallen sogar aus?

    Wir verstehen, dass es ärgerlich ist, wenn Züge ausfallen oder Verspätung haben. Für Abweichungen im Betriebsablauf gibt es verschiedene Ursachen:

    Bauarbeiten

    Die DB Netz AG ist für den Bau und die Instandhaltung der Gleise verantwortlich. Wenn Baustellen an ODEG-Streckenabschnitten stattfinden, kann es leicht zu Verspätungen, Umleitungen oder sogar Zugausfällen kommen. Über Baumaßnahmen sowie längerfristig geplante Fahrplanabweichungen informieren wir Sie rechtzeitig über unseren Info-Service.

    Wetterbedingungen

    Vor allem im Herbst und im Winter fallen Äste oder Bäume auf die Gleise und blockieren die Fahrtwege. Durch Nässe oder nasses Laub auf den Schienen verschlechtert sich der Reibwert der Räder, wodurch sich die Fahrt verzögern kann. Bei unseren Elektrotriebfahrzeugen KISS können vereiste oder defekte Oberleitungen die Störungsursache sein. Gemeinsam mit der DB Netz AG kümmern wir uns darum, Blockaden schnellstmöglich zu beheben.

    Beachtung der Zug-Rangfolge

    Auch im Schienenverkehr gibt es Vorfahrtsregeln. So müssen Regionalzüge dem Fernverkehr oder bestimmten Güterzügen Vorrang gewähren. Kommt es bei diesen zu Verspätungen, ergeben sich auch Verzögerungen im Regionalverkehr.

    Störungen an der Leit- und Sicherungstechnik

    Auf allen Zugstrecken sind in regelmäßigen Abständen Signale installiert, die eine reibungslose Fahrt gewährleisten. Gelegentlich kann es zu Signal- oder Weichenstörungen kommen. Eine Weiterfahrt ist erst möglich, sobald die entsprechende Störung behoben wurde.

    Personen im Gleisbereich

    Personen, die sich unerlaubter Weise im Gleisbereich aufhalten, sind eine Gefährdung für sich und andere. In einem solchen Fall leiten unsere Triebfahrzeugführer/-innen wenn nötig eine Schnellbremsung ein. Auch wenn hoffentlich niemand zu Schaden kommt, kann die Weiterfahrt erst nach Freigabe fortgeführt werden, was wiederum zu Verzögerungen führen kann.

  • Wie kann ich mich über aktuelle Fahrplanabweichungen oder Störungen informieren?

    Mit dem Info-Service der ODEG können Sie sich Fahrplanabweichungen direkt und speziell für Ihre ODEG-Linien via E-Mail zuschicken lassen. Auf unserer Website finden Sie zudem alle aktuellen Störungsmeldungen.

    Mit unserer ODEG-App (bei Google Play und im App Store erhältlich) sind Sie auch mobil jederzeit über aktuelle Fahrplanabweichungen und Störungen informiert.

Service

  • Wie kann ich wieder an liegengelassene Gegenstände kommen?

    Wenden Sie sich an uns über das Kontaktformular zum Thema Fundsachen auf unserer Website oder telefonisch (Servicetelefon: 030 / 5 14 88 88 88) und erkundigen sich, ob der Gegenstand gefunden wurde.

    Die Fundsachen werden zentral erfasst und können dann entweder in unserem Servicecenter in Berlin-Lichtenberg (Möllendorffstraße 49 (2. OG), 10367 Berlin) gegen eine Bearbeitungsgebühr von 7,50 Euro abgeholt werden oder werden Ihnen gegen diese Bearbeitungsgebühr zuzüglich der Verpackungs- und Versandkosten gegen Vorkasse nach Hause gesendet. Diese Regelung gilt ebenso für Fundsachen im Gebiet Westmecklenburg (RB13 und RB14), die in Parchim (Bahnhof 1, 19370 Parchim) abgeholt werden können und auch im Gebiet Spree-Neiße (RB46, RB60V, RB64, RB65), die in Görlitz (Reichenbacher Straße 1, 02827 Görlitz) nach telefonischer Absprache unter 03581/764 89 10 abgeholt werden können.

    Öffnungszeiten:

    Berlin Lichtenberg
    Montag bis Freitag: 08:00 - 18:00 Uhr

    Parchim
    Montag, Dienstag, Freitag: 06:30 - 11:45 und 12:15 - 15:45 Uhr
    Mittwoch: 06:30 - 11:45 Uhr
    Donnerstag: 06:30 - 11:45 und 12:30 - 16:30 Uhr

    Görlitz
    Montag bis Freitag: 08:00 - 15:30 Uhr

  • Woher erhalte ich Informationen zu meiner Reise und erfahre von Verspätungen?

    Sie können sich bereits vor Antritt Ihrer Reise über verschiedene Informationsmedien zu Ihrer Reise informieren. Dazu bietet die ODEG eine App, einen Reiseplaner auf der ODEG-Website und einen Info-Service per E-Mail an. Hierüber erhalten Sie vor allem auch Meldungen zu Störungen und längerfristig geplanten Fahrplanabweichungen, wie Baumaßnahmen oder Sperrungen. Andere Dienste, wie die App des VBB - die „Bus & Bahn“, liefern zusätzlich detaillierte Verspätungsinformationen.

Tickets und Tarife

  • Gilt der VBB-Tarif in den ODEG-Zügen?

    In unseren Zügen gilt der VBB-Tarif, sodass Sie mit Ihrer VBB-Fahrkarte alle ODEG-Züge nutzen können. Einige Hinweise und Tipps zu den Tarifen unserer Verbundpartner finden Sie unter Tarifübersicht–Verbundangebote auf unserer Webseite.

  • Haben Pauschalpreistickets oder Aktionsangebote der Deutschen Bahn AG, wie z. B. Ländertickets oder das Ostseeticket auch in den ODEG-Zügen ihre Gültigkeit?

    Ja, Pauschalpreistickets und Sonderangebote der Deutschen Bahn AG werden auch in unseren Zügen anerkannt. Einige Beispiele finden Sie hier.

  • Kann ich auf den ODEG-Strecken meine DB-Bahncard 25/50/100 nutzen?

    Die Bahncard 25/50/100 kann in ODEG-Zügen genutzt werden. Auf Fahrausweise des ZVON-Tarifs (Sachsen) gibt es jedoch keinerlei Bahncard-Ermäßigungen. Elektronische Fahrausweise wie Handy-Tickets (HandyTicket Deutschland, BVG-Handyticket, DB-Handyticket), Onlinetickets der DB, BVG, S-Bahn Berlin und Rail&Fly-Tickets (Angaben zur Gültigkeit hier) werden anerkannt.

  • Kann ich als Senior der DB AG Vergünstigungen bei der ODEG nutzen?

    Eine Nutzung der DB Fahrvergünstigungen ist ab dem 15.12.2019 in den Zügen der ODEG im Teilnetz Ostseeküste – Ost ausschließlich für Senioren der DB AG möglich, wenn sich die Senioren neben der personalisierten IdentCard zusätzlich mit ihrem Rentenausweis bei unseren Servicemitarbeitern legitimieren.

  • Kann ich als Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG oder der BVG bei der ODEG Freifahrten oder Vergünstigungen nutzen?

    Nein, in den Zügen der ODEG gelten keine Freifahrten oder Vergünstigungsfahrkarten für Mitarbeiter/innen der Deutschen Bahn AG sowie für Mitarbeiter/innen anderer Eisenbahnunternehmen. Bei Benutzung der Züge sind für die gewünschten Fahrstrecken Fahrkarten nach dem jeweils gültigen Tarif zu lösen.

  • Kann ich in den ODEG- Zügen Fahrkarten kaufen?

    Grundsätzlich gilt seit dem 09. Dezember 2012: Ihren VBB-Fahrausweis müssen Sie vor Fahrtantritt über die Verkaufsstellen oder an Automaten erwerben.

    Ausnahmen
    Bahnhöfe, die nicht mit Verkaufsstellen oder Automaten ausgestattet sind.

    Wenn Sie an einem solchen Bahnhof einsteigen, wenden Sie sich bitte unverzüglich und unaufgefordert zum Erwerb des Fahrausweises an den Servicemitarbeiter im Zug. Dies ist auch der Fall, wenn die Fortsetzung der Fahrt in einen Tarifbereich gewünscht wird, für den der ursprünglich gelöste Fahrausweis bzw. die mitgeführte Zeitkarte nicht ausreicht und auf dem Abgangsbahnhof die Möglichkeit des Erwerbs eines Fahrausweises für die anschließende Strecke nicht bestand. Der Erwerb eines Übergangsfahrscheins in die 1. Wagenklasse ist im Zug grundsätzlich möglich.

    Sollte der Automat am Abgangsbahnhof nicht verkaufsbereit sein, empfehlen wir Ihnen, sich die Nummer des gestörten Automaten zu notieren und dem Servicemitarbeiter mitzuteilen.

    Wenn Sie ohne gültigen VBB-Fahrausweis einsteigen und keine der genannten Ausnahmen zutrifft, zahlen Sie mindestens 60 Euro.

    Möglichkeit des Vorverkaufs im Zug
    Wenn Sie bei Zustieg im Besitz eines gültigen Fahrausweises sind, ist der Erwerb weiterer Fahrausweise im Vorverkauf (z.B. Zeitkarten) ganz bequem im Zug möglich.

    Abo-Anträge sind in den Agenturen bzw. Reisezentren sowie auf der Internetseite der ODEG erhältlich.

    Im Tarif-Gebiet des ZVON (Sachsen) können Fahrausweise weiterhin beim Servicemitarbeiter in den Zügen der ODEG gekauft werden.

    Außerhalb von Verbünden und bei Verbundgrenzen überschreitenden Fahrten können Fahrausweise des BBDB-Tarifs der Deutschen Bahn AG (auch innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns) gegen Zahlung des Bordpreises* in allen Zügen der ODEG beim Servicemitarbeiter gelöst werden.

    * Der Bordpreis wird nur erhoben, wenn am Startbahnhof ein funktionsfähiger Fahrkartenautomat oder ein Fahrkartenschalten vorhanden war. Andernfalls entfällt der Bordpreis.

  • Wo erfahre ich die Fahrkartenpreise für meine Fahrt mit der ODEG?

    Die Fahrkartenpreise entsprechen den Vorgaben der Verbünde, in denen die ODEG fährt, dem Tarifsystem der DB sowie dem Haustarif der ODEG. Auf den jeweiligen Websites und an allen Verkaufsstellen (auch an den stationären Automaten) sowie in Reisezentren und Agenturen können Sie sich darüber weiterführend informieren. Kontaktieren Sie uns auch gern über das Kontaktformular auf unserer Website.

  • Kann ich ODEG-Fahrausweise auch online kaufen?

    Auf der Website der ODEG ist es nicht möglich, einen Fahrausweis zu kaufen. Das Angebot für einen Online-Fahrkartenkauf ist nur auf der Website der Deutschen Bahn AG und für die verbundübergreifenden Angebote der DB möglich. Eine entsprechende Suchanfrage auf der ODEG-Website führt Sie zu diesem Angebot.

  • Gilt mein Rail&Fly-Ticket auch in den Zügen der ODEG?

    Besitzer eines Rail&Fly oder Rail&Fly inclusive Tickets können die Züge der ODEG grundsätzlich nutzen.

    Rail&Fly-Ticket ohne Zusatz „inclusive"
    Das Rail&Fly-Ticket ohne den Zusatz „inclusive“ ist nur für Verbundgrenzen überschreitende Fahrten mit der ODEG gültig. So ist dieses Ticket beispielsweise für eine Fahrt von Wismar nach Berlin-Tegel gültig. Jedoch auf einer Fahrt von Cottbus nach Berlin-Tegel ist dieses Ticket nicht gültig, da sich beide Orte im selben Verkehrsverbund befinden (VBB).

    Rail&Fly-Ticket mit Zusatz „inclusive“
    Das Rail&Fly-Ticket „inclusive“ ist auf allen Linien uneingeschränkt im Verkehrsverbund gültig. Es können alle Verbundverkehrsmittel (z. B. VBB) zum Flughafen genutzt werden.

    Bitte beachten Sie zu beiden Tickets folgende Ausnahmen
    Auf der Linie RB13 (Rehna <> Parchim) haben die Tickets keine Gültigkeit.
    Auf der Linie RB14 gelten sie nur auf dem Abschnitt zwischen Hagenow und Ludwigslust.

    Mehr über das Rail&Fly-Ticket bei der DB.

Folgen Sie uns!