ODEG Logo

Sachsen
Kunst, Kultur und Landschaft genießen

Kunst und Kultur, zwei UNESCO-Welterbestätten, lebendige Manufakturen, Schlösser, Burgen und Naturschätze: Sachsen ist ein Hotspot für Reisende aus aller Welt. Traditionsreiche Orchester und Chöre pflegen das Erbe berühmter Komponisten wie Wagner, Schumann, Bach und Mendelssohn Bartholdy.

Wer die „Sixtinische Madonna“ sehen möchte, muss nach Dresden kommen. Wer über prächtige mittelalterliche Markplätze bummeln will, reist in die Stadtschönheiten Meißen, Bautzen, Görlitz oder Zittau.

Wanderer und Radfahrer zieht es ins Elbsandsteingebirge, Zittauer Gebirge und Erzgebirge, während Elbe, Spree und Neiße sowie spektakuläre Wasserlandschaften wie das Lausitzer Seenland zu Urlaub am, im und auf dem Wasser einladen. Die Zisterzienserklöster der Oberlausitz bieten zu Urlaub für die Seele.

Und wer sich auf den Weg nach Bad Muskau in den Fürst-Pückler-Park und in die Montanregion Erzgebirge macht, lernt Sachsens UNESCO-Welterbestätten kennen. Herzlich willkommen.

Das müssen Sie gesehen haben

1Fürst-Pückler-Park

Der Park an der Neiße ist ein Meisterwerk der Landschaftskunst. Hermann Fürst von Pückler-Muskau schuf hier einen Garten, der so wegweisend war, dass er auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht. Besonders bemerkenswert: Der Park erstreckt sich seit 1945 über zwei Länder – Deutschland und Polen.

Mehr erfahren

2Der Seeadler-Rundweg

Das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft ist ein Paradies für Naturfans. Hier erwarten Sie Wälder, Wiesen, Felder und versteckt gelegene romantische Teichgruppen. Mit etwas Glück können Sie hier zu allen Jahreszeiten den imposanten Seeadler beobachten.

Mehr erfahren

3Unterwegs in Hoyerswerda

Obwohl diese Stadt viele Veränderungen durchgemacht hat, ist sie einigen Teilen ihres Ursprungs treu geblieben – der schlesischen Küche beispielsweise. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Mehr erfahren

4Eine Handwerkstour durch die Oberlausitz

Wo Sachsen endet und Polen beginnt, dort liegt die Kleinstadt Weißwasser. Von dort aus startet auch unsere zwei- bis dreitägige Handwerkstour, die über die Erlichthofsiedlung in Rietschen führt und in Görlitz endet.

Mehr erfahren

Und in den anderen Bundesländern?

Folgen Sie uns!