ODEG Logo

Pressemitteilungen

Zwei Landessieger beim Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“

Die Gewinner erhalten verdiente Anerkennung auch in Krisenzeiten

Berlin, 19.05.2020 – Die ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH hat erneut im Doppelpack beim Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“ gewonnen. Antje Puchert, Servicemitarbeiterin im Nahverkehr, wurde als Landessiegerin Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet, weil sie ein Kinderherz durch ihren besonnenen Einsatz höher schlagen ließ. Sebastian Fröschke, Servicemitarbeiter im Nahverkehr, hat den Titel für Brandenburg geholt. Er hat vollen Einsatz bei einer spontanen Geburtstagsfeier im Zug bewiesen. Stefan Neubert gratuliert im Namen der gesamten Geschäftsführung der ODEG, herzlich Frau Puchert und Herrn Fröschke zum Erfolg beim Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“ und den Titeln Landessiegerin für Mecklenburg-Vorpommern 2020 und Landessieger für Brandenburg 2020.
„Wir freuen uns sehr, dass zwei unserer Servicemitarbeiter im Nahverkehr die Jury von „Eisenbahner mit Herz“ auch dieses Jahr überzeugen konnten. Neben der Sicherheit liegt uns das Wohl unserer Fahrgäste besonders am Herzen. Diese erfreulichen Geschichten zeigen, dass bei uns mit Fachkompetenz und Herz gearbeitet wird. Das Double beim „Landessieger“ spiegelt stellvertretend den Erfolg unserer 170 Servicemitarbeiterinnen und Servicemitarbeiter im Nahverkehr wieder, die jeden Tag die Fahrgäste auf ihren Reisen begleiten.

Aus unserer Sicht sind alle Kolleginnen und Kollegen der ODEG echte „Eisenbahner mit Herz“, dies wurde auch in diesen besonderen Krisenzeiten deutlich, in der das Team der ODEG unermüdlich für die Fahrgäste im Einsatz war!“ Zwischen 150 und 200 Geschichten schicken Reisende jedes Jahr an die Allianz pro Schiene und schlagen damit Eisenbahner/-innen für den Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“ vor. Dieses Jahr feiert der Wettbewerb seinen 10. Geburtstag. Eigentlich ein besonderer Anlass, der ausgiebig gefeiert werden sollte. Jedoch musste durch die Corona-Krise die Siegergala, die durch die Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer unterstützt wird, vorläufig abgesagt werden. Dennoch haben die Eisenbahnerinnen und Eisenbahner mit Herz gerade jetzt unsere Anerkennung verdient. Eine Auszeichnung erfolgt aus diesem Grunde durch die  Eisenbahnverkehrsunternehmen und zu einem späteren Zeitpunkt wird die Siegergala mit den Ehrungen stattfinden. Besondere Reisegeschichten können die ODEG-Fahrgäste unter allianz-pro-schiene.de einsenden. In der Online-Galerie sind alle Geschichten der Nominierten zu finden:

www.allianz-pro-schiene.de/wettbewerbe/eisenbahner-mit-herz/die-nominierten/

Antje Puchert

  • Mit der Siegergeschichte: „Ein vermisster bäriger Passagier“

    Die Tochter von Anna Groschwitz vergisst ihren Rucksack am Bahnsteig in Ludwigslust. Darin befindet sich bedauerlicherweise auch der geliebte Teddybär. Nachdem einige Zeit vergangen ist, hat die Familie die Hoffnung auf ein Wiedersehen mit dem Teddy schon fast aufgegeben. Doch dann erreicht sie eine Mitteilung von der Servicemitarbeiterin Antje Puchert, die den Rucksack von Fahrgästen ausgehändigt bekommen und dessen Besitzerin anhand des Schülerausweises gefunden hat. Antje Puchert gibt sogleich ein Paket auf, das nicht nur den Rucksack samt Teddy, sondern auch einige artverwandte ODEG-Gummibärchen enthält. Die Tochter hat ihren bereits schmerzlich vermissten Teddybär wieder, die Familienzusammenführung ist somit geglückt: Für Familie Groschwitz ist Frau Puchert definitiv eine „Eisenbahnerin mit Herz“.

    (Einsenderin bei Eisenbahner mit Herz: Anna Groschwitz)

Sebastian Fröschke

  • Mit der Siegergeschichte: „Unverhofftes Geburtstagsglück“

    An einem schönen Spätsommertag feiert Sigrid Hugo Geburtstag. Gemeinsam mit ihren Gästen steigt sie in den ODEG-Zug von Görlitz nach Hoyerswerda – ihrer alten Heimat. Dort will die Geburtstagsgesellschaft in gemeinsamen Erinnerungen schwelgen. Im Vorfeld hatte Sigrid bei der ODEG um einen Geburtstagssekt gebeten. Mit Erfolg, denn unser Zugbegleiter Sebastian Fröschke betritt den Zug mit einer schweren Kühltasche im Gepäck. Wenig später serviert unser umsichtiger Servicemitarbeiter der Gruppe nicht nur perfekt gekühlten Sekt aus (fast echten) pinkfarbenen Gläsern, sondern bringt der Einsenderin auch noch ein gekonntes Geburtstagsständchen. Die anderen Gäste stimmen ein und Sigrid Hugo ist entzückt. Dazu gibt es für die Gruppe noch Süßigkeiten und kleine Präsente für das Geburtstagskind, garniert von Anekdoten aus dem Leben eines Servicemitarbeiters bei der ODEG. „Es war für uns alle ein unvergessliches Erlebnis und durch Herrn Fröschke wurde dieser Tag noch einmal ganz besonders!“, schreibt die Einsenderin, die mit Sicherheit ihren Eisenbahner mit Herz gefunden hat.

    (Einsenderin bei Eisenbahner mit Herz: Sigrid Hugo)

Folgen Sie uns!