ODEG Logo

Pressemitteilungen

Jetzt bewerben und bei der ODEG einsteigen!

Die ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH ist in der heißen Bewerbungsphase zur Qualifizierung zum Servicemitarbeiter im Nahverkehr (m/w). Erwachsene im Alter von 19 bis 60 Jahren können so ideal in einen erfolgreichen Beruf mit Zukunft einsteigen. Die ODEG ist vom TÜV für die Ausbildung zertifiziert und hat jahrelange Erfahrung in der erfolgreichen Qualifizierung von Servicemitarbeitern im Nahverkehr (m/w). Erstmalig lernen die Teilnehmer/-innen Grundlagen im berufsspezifischen Englisch. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat und vielfältige Einstiegsmöglichkeiten bei der ODEG bzw. in der Bahnbranche allgemein.

Lerninhalte während der Qualifizierung
Während der Qualifizierung werden Informationen zur ODEG, zum bedienten Verkehrsgebiet und den öffentlichen Auftraggebern vermittelt. Die Teilnehmer/-innen erlernen eisenbahnspezifische Grundlagen, verschiedene Tarif- und Beförderungsbestimmungen sowie den Verkauf von Fahrscheinen und das Ausstellen eines erhöhten Beförderungsentgelts. Zudem sind Verkehrsgeografie und das Konflikt-, Deeskalations- und Stressmanagement Inhalte der Maßnahme.

Voraussetzungen und Stärken der Bewerber/-innen
Bewerber/-innen sollten einen Anspruch auf einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, einen Schulabschluss und sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache vorweisen können. Eine starke Kunden- und Serviceorientierung, Zuverlässigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein verstehen sich bei diesem Beruf von selbst. Grundvoraussetzung ist das Bestehen einer arbeitsmedizinischen Eingangsuntersuchung.

Die ODEG bildet in regelmäßigen Abständen geeignete Bewerber/-innen für diesen und weitere spannende Berufe wie Triebfahrzeugführer (m/w) aus. Weitere Informationen unter
odeg.de/karriere

Für Rückfragen stehen Ihnen:
Arnulf Schuchmann (ODEG-Geschäftsführer und Sprecher) unter 030 / 81 40 77 101
Katharina Hoffmann (Leiterin Marketing und Kommunikation) unter 030 / 81 40 77 169
oder unter presse@odeg.de gern zur Verfügung.

Folgen Sie uns!