ODEG Logo

Pressemitteilungen

Die ODEG und die Lausitzer haben Grund zum Feiern! Nach acht Jahren Bauzeit und Ersatzverkehr mit Bussen fahren auf der RB64 wieder Züge zwischen Görlitz und Hoyerswerda. Das hat die ODEG zum Anlass genommen, den Menschen der Lausitz das Zugfahren in der Vorweihnachtszeit so angenehm wie möglich zu gestalten. Die ODEG heißt alle Fahrgäste mit weihnachtlichen Überraschungen herzlich willkommen in ihren Zügen.

 

Geschmückte Züge auf der RB64
300 gelbe und grüne Weihnachtssterne hat die ODEG mit Hilfe von drei Kindergärten aus der Oberlausitz für die Züge des Typs RegioShuttle, die auf der RB64 verkehren, anfertigen lassen. Die handgefertigten Sterne symbolisieren die Freude der Wiederinbetriebnahme der RB64. Die ODEG bedankt sich herzlich für die Unterstützung bei allen Kindern und Erzieherinnen und Erzieher der Kindergärten: „Pusteblume“, ASB Kinderhaus „Sonnenweg“ und „Sonnenland“ aus Niesky.

Lebkuchen im Spree-Neiße-Netz
Auf den Linien RB64, RB65, RB60V und RB46 verschenkt die ODEG ab dem 9. Dezember 2018 handgemachte Lebkuchen aus Dresden an ihre Fahrgäste. Mit den ersten Zügen um 8:30 Uhr verteilen die Servicemitarbeiterinnen und Servicemitarbeiter der ODEG 50.000* Lebkuchen an die Fahrgäste der Lausitz. Mit der Aktion möchte die ODEG den Fahrgästen die Fahrt versüßen und freut sich gleichzeitig auf 12 Jahre im Spree-Neiße Netz.

„Wir freuen uns außerordentlich, dass nach acht Jahren Schienenersatzverkehr auf der RB64 wieder ODEG-Züge zwischen Görlitz und Hoyerswerda fahren. Für die Region ist es ein absoluter Gewinn an Mobilität, zudem profitieren die Fahrgäste von der erneuerten Infrastruktur. Von Niesky bis Görlitz brauchen wir mit dem Zug nur noch 18 Minuten. Damit sind wir konkurrenzlos gegenüber dem Auto. Moderne, barrierefreie Bahnsteige und Stationen, erleichterte Fahrradmitnahme – das sind nur einige der Vorteile, die unsere Fahrgäste im Alltag spüren werden. Um diese Bahnstrecke jedoch erfolgreich zu betreiben, muss die Region dazu stehen und die Eisenbahn auch nutzen - das Auto stehen lassen.“, betont Arnulf Schuchmann, Geschäftsführer und Sprecher der ODEG.
*solange der Vorrat reicht.

Alle Informationen zur RB64 finden Sie unter odeg-rb64.de
Hinweis: Die OE-Linien der ODEG heißen ab dem 9. Dezember 2018 RB-Linien.

Für Rückfragen stehen Ihnen:
Arnulf Schuchmann (ODEG-Geschäftsführer und Sprecher) unter 030 / 81 40 77 101
Dietmute Graf (Leiterin Marketing und Kommunikation) unter 030 / 81 40 77 165
Katharina Hoffmann (Senior Referentin Marketing und Kommunikation) unter 030 / 81 40 77 169
oder unter presse@odeg.de gern zur Verfügung.

Folgen Sie uns!