ODEG Logo

Pressemitteilungen

Die ODEG übernimmt erneut eine Linie in Mecklenburg-Vorpommern

Berlin/Parchim, 15.05.2020 – Die ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH wird ab dem 20. Mai eine weitere Linie in Mecklenburg-Vorpommern (MV) betreiben. Die Linie RB19 ist eine komplett neue Verbindung, welche das Land Mecklenburg-Vorpommern über die VMV - Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH - im Rahmen des Verkehrsvertrages „Westmecklenburg“ bei der ODEG bestellt haben.
Bernd Schniering, Geschäftsführer der ODEG, freut sich über den Zusatzverkehr im schönen Norden: „Die neue Linie RB19 dient nicht nur dem Erhalt der Südbahn in Mecklenburg-Vorpommern sondern bietet auch bessere Übergänge bei den Sommerverkehren und stärkt sowohl den Tourismus als auch die Infrastruktur für die in der Region lebenden Menschen. Wir sind stolz und freuen uns auf die neuen Fahrgäste. Außerdem bedanken wir uns beim Land und der VMV für ihr Vertrauen in die ODEG!“
Das Gesamtstreckennetz der ODEG beträgt mit der neuen Linie aktuell 1.214,3 Streckenkilometer. Auf der Linie RB19 wird ein Triebfahrzeug vom Typ RegioShuttle RS1 eingesetzt. Mit an Bord eine 100%ige Begleitung durch den freundlichen und zuverlässigen Kundenservice der ODEG. Die Instandhaltung und Reinigung des Zuges erfolgt vor Ort in Parchim bei der ODIG - Ostdeutsche Instandhaltungsgesellschaft mbH, denn auf diese hundertprozentige Tochter der ODEG ist auch hundertprozentig Verlass.
Die Fahrzeiten sind so getaktet, dass für die Reisenden ein nahtloser Übergang zu Anschlussverkehren in Parchim gesichert wird, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Alle Informationen zum Fahrplan und die Fahrzeiten finden Sie hier!

Folgen Sie uns!