ODEG Logo

Die schönsten Schlösser Deutschlands

Ein Mal wie im Märchen fühlen: Besuchen Sie die schönsten Schlösser im ODEG-Streckennetz. Sie erzählen von einer längst vergangenen Zeit und sind einfach wunderschön –egal zu welcher Jahreszeit. Früher waren sie Wohnort und Regierungsstätte von Fürsten und Königen, repräsentative Bauten für Gäste oder Rückzugsorte für die Adligen. Heute sind die Bauwerke beliebte Ausflugsziele und romantische Orte für ein Wochenende zu zweit oder mit der ganzen Familie.

Als Baudenkmale sind Schlösser Kulturgut und Teil des kulturellen Erbes. Ein Spaziergang durch den Schlossgarten oder die Parkanlage lohnt sich – sie gehören zu den schönsten Zeugnissen der Kulturgeschichte. Viele Schlösser laden zu Besichtigungen, kulturellen Veranstaltungen oder als Schlosshotel auch zum Übernachten ein. Wir zeigen Ihnen unsere Top-Schlösser.

Das müssen Sie gesehen haben

1Das Schloss Sanssouci in Potsdam

Seit über 250 Jahren vereint sich im Park Sanssouci höchste Gartenkunst mit den besten Werken aus Architektur und Bildhauerei der damaligen Zeit. Vor allem die wundervolle Lage, die heitere Atmosphäre, die fantasievolle Verspieltheit und die überraschende Raffinesse machen das Lustschloss so einzigartig. Sie erreichen das Lustschloss zügig vom Bahnhof Potsdam Park Sanssouci aus. Von dort führt ein ca. 30-minütiger Fußweg durch den Park Sanssouci, an der Fasanerie und am Rehgarten vorbei zum Schloss Sanssouci. Alternativ können Sie aber auch am Hauptbahnhof Potsdam aussteigen, um die Geschichte rund um das preußische Schloss zu erkunden.

Maulbeerallee, 14469 Potsdam
Telefon: 0331 96 94-200 | spsg.de

2Schloss Glienicke bei Wannsee

Mit gerade 23 Jahren begann Prinz Carl von Preußen 1824, sich mit der Umgestaltung eines bestehenden Landguts seinen Traum von Italien zu schaffen. Unterstützt von Architekt Karl Friedrich Schinkel und Gartengenie Peter Joseph Lenné, errichtete er eine südlich romantische Perle, die er mit seiner umfangreichen Antikensammlung eigenwillig dekorierte. Schloss und Park Glienicke zählen heute zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Königstraße 36, 14109 Berlin
Telefon: 0331 96 94 200 | spsg.de

3Schloss Ludwigslust

Ludwigslust, ein kleines Städtchen im Westen Mecklenburgs, überrascht Besucher mit einem monumentalen Schloss. Vom Bahnhof aus können Sie es entspannt in einer Viertelstunde zu Fuß erreichen. Schon von Weitem ist die breite Fassade des barocken Baus zu erkennen. Hinter dem Schloss erstreckt sich der größte Park Mecklenburgs. Er wurde zu einer der schönsten historischen Parkanlagen Europas gekürt und stellt im Sommer wie im Winter ein märchenhaftes Ausflugsziel dar.  

Schlossfreiheit, 19288 Ludwigslust
Telefon: 03874 57190 | mv-schloesser.de

4 Schloss Lübben

Am Südrand der Altstadt von Lübben liegt das Renaissanceschloss. Dieses prächtige auf das Mittelalter zurückgehende Bauwerk beherbergt das Stadt- und Regionalmuseum, das Artefakte der Ur- und Frühgeschichte der Region ausstellt. Gleich neben dem Schloss erstreckt sich eine sechs Hektar große öffentliche Parkanlage, die Schlossinsel. Neben Hügellabyrinth und Klanggarten ist besonders der große Wasserspielplatz eine Attraktion für kleine Gäste.

Ernst-von-Houwald-Damm 15, 15907 Lübben
Telefon: 03546 3090 | luebben.de

5Schloss Ribbeck in Nauen

Das neobarocke Schloss beherbergt ein Museum. Hier können Sie Spannendes zur Kulturgeschichte der Region erfahren, eine der vielen Veranstaltungen miterleben oder sich im Restaurant geschmackvoll stärken – es zählt zu den zehn besten Gasthäusern Brandenburgs.

Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck
Telefon: 033237 85900 | schlossribbeck.de

Folgen Sie uns!